Wir sind Mitglied im

Deutscher TierschutzbundDeutschen Tierschutzbund

Logo Landestierschutzbund Nordrhein-Westfalen

Katzen helfen

Unser Partnerverein

 

Wir für Hunde in Not e.V.

Ein Team von engagierten Tierschützern unterstützt andere Vereine bei der Suche nach einem liebevollen Platz für Hunde in großer Not. Das „Wir“ betont den gemeinsamen Einsatz, Leben und Würde der Tiere zu schützen. Dem können wir uns nur anschließen und sind froh, diesen Verein an unserer Seite zu haben.

Notfallkontakte

Polizei: 110
Feuerwehr: 112
Veterinäramt: 02761 - 81647
Ordnungsamt Olpe: 02761 - 83-0

Was tun bei Notfall?

Die Telefonnummern des tierärtzlichen Notdienstes finden Sie beim Sauerlandkurier.

Aktuelles

Hier eine Pressemeldung des Deutschen Tierschutzbundes vom 6.12.22:

Silvesterfeuerwerk: Angst und Stress für Tiere

Raketen und Knaller an Silvester lösen bei vielen Tieren Stress, Angst oder sogar Panik aus. Der Deutsche Tierschutzbund spricht sich daher schon lange für den Verzicht aus und fordert – auch im Schulterschluss mit anderen Organisationen – ein Verbot der privaten Böllerei. Tierhaltern rät der Deutsche Tierschutzbund, Tieren den Jahreswechsel so angenehm wie möglich zu gestalten.

 „Während Menschen mit Raketen und Knallern das neue Jahr begrüßen, lösen der ohrenbetäubende Lärm, der Brandgeruch und blitzende Lichter am Himmel bei vielen Tieren Todesangst aus“, sagt Dr. Moira Gerlach, Fachreferentin für Heimtiere beim Deutschen Tierschutzbund. Hunde verkriechen sich zitternd in der hintersten Wohnungsecke und trauen sich manchmal sogar Tage danach kaum aus dem Haus. Katzen, die draußen unterwegs sind, fliehen in Panik und finden nicht mehr heim. Pferde auf der Koppel laufen Gefahr, sich bei Fluchtversuchen zu verletzen. Wildvögel fliegen panisch von ihren Schlafplätzen auf und verlieren in der kalten Nacht lebensnotwendige Energie. „Besonders dramatisch ist, dass all dies nicht ausschließlich um Mitternacht geschieht, sondern oftmals auch an den Tagen davor und danach, an denen ebenfalls geböllert wird“, sagt Gerlach.

Deutscher Tierschutzbund gibt Silvester-Tipps für Tierhalter

Für die Tage rund um Silvester empfehlen die Tierschützer, Hunde beim Gassigehen besser an der Leine zu lassen. Katzen bleiben in der Zeit sicherheitshalber im Haus. Die Kennzeichnung und eine anschließende Registrierung der Tiere bei FINDEFIX, dem Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes, geben Sicherheit, sollte sich das Tier doch einmal losreißen bzw. nicht nach Hause finden. Halter von kleinen Heimtieren und Vögeln können Gehege und Volieren in einem möglichst ruhigen Raum und mit einiger Entfernung zum Fenster unterbringen und sie mit einem Tuch abdecken. Außengehege sollten abgeschirmt und gegen einfallende Feuerwerkskörper gesichert sein. In der Wohnung sollten Tierhalter alle Fenster, Türen und Rollos schließen, damit der Lärm und die Lichtblitze möglichst gedämpft werden. Eine Geräuschkulisse von Fernsehen oder Radio kann ebenfalls helfen, Außengeräusche zu überdecken. „Insbesondere Hunde und Katze sollte man nicht allein lassen, weil „ihre“ Menschen den Tieren ein Gefühl von Sicherheit geben. Auch, wenn ein Tier sich lieber verkriecht, was man respektieren sollte, wirkt die Anwesenheit des Menschen stressmindernd“, so Gerlach. „Wichtig ist, dass man selbst normal und entspannt mit den Tieren umgeht, um ihre Angst nicht zu verstärken.“

Verbände fordern böllerfreies Silvester

53 Prozent der in Deutschland lebenden Menschen* sprechen sich im Jahr 2022 für ein Verbot von Böllern und Raketen an Silvester aus – zu Gunsten des Tierschutzes, aber auch aus Umweltschutz- und Sicherheitsgründen. In einem offenen Brief, initiiert von der Deutschen Umwelthilfe, fordert der Deutsche Tierschutzbund gemeinsam mit vielen anderen Organisationen Bundesinnenministerin Nancy Faeser zum Handeln auf. Sie fordern, den privaten Kauf und Gebrauch von Pyrotechnik zu Silvester dauerhaft zu beenden. Dafür müssten lediglich zwei Sätze in der aktuellen Sprengstoffverordnung gestrichen werden. Tierfreunde können diese Aktion für ein böllerfreies Silvester auf der Website der Deutschen Umwelthilfe mit ihrer Stimme unterstützen.

-------------------------

*Quelle: Repräsentativbefragung im Auftrag der Verbraucherzentrale Brandenburg durch Insa-Consulere (Oktober 2022)

🧑‍🎄🎄❄️Wie auch in den letzten Jahren ist unser Tierheim in der Weihnachtszeit geschlossen. 🎄🧑‍🎄❄️

Vom 17.12.22 bis zum 09.01.2023 finden keine Telefonsprechzeiten statt und das Tierheim bleibt für den Besucherverkehr geschlossen.

Gerne können Sie danach wieder einen Termin mit uns vereinbaren. Bei dringenden Angelegenheiten oder wenn Sie Interesse an einem unserer Tiere haben, nutzen Sie bitte unseren Anrufbeantworter oder senden Sie uns eine E-mail.

Wir wünschen Ihnen allen eine besinnliche Vorweihnachtszeit 🎄🧑‍🎄❄️

Ihr Tierheimteam ❤️

+++ AUFGRUND VON BAUMASSNAHMEN BLEIBT UNSER TIERHEIM AM MITTWOCH, 23.11.2022, FÜR BESUCHER GESCHLOSSEN! +++

WIR HOFFEN AUF IHR VERSTÄNDNIS! 

 

In den letzten beiden Jahren haben wir an dieser Stelle in einem virtuellen Adventskalender von den Glückspilzen des Jahres berichtet, um unseren lieben und treuen Adoptanten, Unterstützern und letztlich auch uns selbst die Weihnachtszeit während des pandemiebedingten Lockdowns zu verschönern.

In diesem Jahr dürfen wir nun zurückkehren zur "Normalität" mit Nikolaustag im Tierheim, Weihnachtsmärkten, Familienfeiern, und all dem, was für uns Weihnachten ausmacht.

Viele von uns erleben aber auch 2022 als ein sorgenvolles Jahr, verursacht durch den Krieg in der Ukraine, der verbundenen Energiekrise und steigenden Kosten, dem Klimawandel oder eben ganz persönlichen Ängsten und Nöten. Daher möchten wir die kommenden Wochen nutzen, um wieder kleine Glücksgeschichten zu veröffentlichen, die Mut machen und Trost spenden sollen.

Ihr könnt Euch an den Adventssonntagen, am Nikolaustag und an den Weihnachtstagen auf die Geschichten ganz besonderer Tiere mit ihren neuen, ganz besonderen Familien freuen.

Ein Tier zu retten bedeutet nicht, damit die ganze Welt zu verändern.
Aber für dieses Tier verändern wir damit die ganze Welt!

Euer Tierheim Team

Hunde schwimmen für Ihre Artgenossen – Olper Bäderbetriebe GmbH spendet 473 Euro an das Tierheim Olpe

Einen Monat vor dem Welthundetag, 10. September 2022, hieß es im Freibad Olpe zum dritten Mal für planschwillige Vierbeiner: Ab ins Wasser!

Trotz des Regenwetters vergnügten sich gut 60 Hunde vielerlei Rassen im kühlen Nass. Für Herrchen, Frauchen und ihre schwimmbegeisterten Hunde war das diesjährige Hundeschwimmen wieder ein aufregendes Ereignis. Egal ob Anfänger oder Profi – alle Hunde hatten ihren Spaß und durften sich voll austoben.

Den Erlös in Höhe von 473 Euro, der sich aus den Spenden für den Eintritt zum Hundeschwimmen (50 Cent pro Fuß und Pfote) und freiwilligen Spenden zusammen-setzt, spendet die Olper Bäderbetriebe GmbH vollumfänglich an das Tierheim Olpe.

Dieses benötigt dringend Unterstützung, da die Pandemie für starke Einnahmeverluste gesorgt hat, das Tierheim für Besucher geschlossen war und lange keine Besuchernachmittage stattfinden konnten.

Die Olper Bäderbetriebe GmbH plant auch für 2023 eine Wiederholung des Hundeschwimmens.

FOTO (v.l): Astrid Renko-Bröcher (Kffr. Für Tourismus und Freizeit, Olper Bäderbetriebe GmbH), Roswitha Blum (Kassiererin des Tierheims Olpe e.V.) und Klaus Spille (Betriebsleiter, Olper Bäderbetriebe GmbH) freuen sich, dass die Spenden aus dem Hundeschwimmen wieder den Tieren zugutekommen.

 

 

 

 

 

 

 

Spendengalerie

images/spenden/21spende08.jpg

Vielen Dank!

images/spenden/spendeamazon1.jpg

private Spenden

images/spenden/spendefiedler.jpg

Heiko Fiedler

images/spenden/spendefreibad.jpg

Freibad Olpe

images/spenden/spendekameras.jpg

SST Sicherheitstechnik GmbH

images/spenden/21spende09.jpg

Vielen Dank!

images/spenden/21spende10.jpg

Herzlichen Dank!

images/spenden/21spende11.jpg

Dankeschön!

images/spenden/21spende12.jpg

Besten Dank!

images/spenden/21spende13.jpg

Vielen Dank!

images/spenden/21spende14.jpg

Vielen Dank!

images/spenden/torben2.jpg

Ein großes Dankeschön!

Das war Spitze!

images/spenden/spende_hera2.jpg

Ein großes Dankeschön!

images/spenden/Spende_Polygonvatro2.jpg

Ein großes Dankeschön!

Das war ein frühes Weihnachten.

images/spenden/ulrike_freesen.jpg

Vielen herzlichen Dank!

Uns fehlen die Worte. Danke

Sie möchten helfen und unsere Arbeit unterstützen?


Hier können Sie spenden

Wunschliste des Tierheim Olpe

So erreichen Sie uns

Tierheim Olpe e.V.
Brackenweg 3
57462 Olpe
02761 - 4600
02761 825361

Tierheim: info@tierheim-olpe.de

Spendenkonto

Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden
IBAN: DE96 4625 0049 0000 0045 64
BIC: WELADED1OPE

Volksbank Olpe
IBAN: DE62 4626 1822 0114 4444 00
BIC: GENODEM1WDD

Öffnungszeiten

Montag & Dienstag geschlossen
Mittwoch von 13.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag & Freitag geschlossen