Wir sind Mitglied im

Deutscher TierschutzbundDeutschen Tierschutzbund

Logo Landestierschutzbund Nordrhein-Westfalen

Unser Partnerverein

 

Wir für Hunde in Not e.V.

Ein Team von engagierten Tierschützern unterstützt andere Vereine bei der Suche nach einem liebevollen Platz für Hunde in großer Not. Das „Wir“ betont den gemeinsamen Einsatz, Leben und Würde der Tiere zu schützen. Dem können wir uns nur anschließen und sind froh, diesen Verein an unserer Seite zu haben.

Notfallkontakte

Polizei: 110
Feuerwehr: 112
Veterinäramt: 02761 - 81647
Ordnungsamt Olpe: 02761 - 83-0

Was tun bei Notfall?

Die Telefonnummern des tierärtzlichen Notdienstes finden Sie beim Sauerlandkurier.

Eddie im Tierheim

Eddie, der bei uns nur Sweety hieß, zeigte sich als sehr zurückhaltend und eher ängstlicher junger Kater. Er lag wochenlang hinter einer Decke versteckt im Regal seines Katzenzimmers. Nach und nach haben die Mitarbeiter und ehrenamtlichen Katzenkümmererinnen es geschafft, dass Sweety sich streicheln ließ. Natürlich verließ er dazu nicht sein sicheres Regalversteck, aber Köpfchen geben, schnurren und den streichelnden Menschen putzen funktionierte ja auch so. Mit seiner unglaublich leiben und süßen Art verzauberte der Tigerkater alle im Tierheim. Als er es irgendwann einmal geschafft hatte, sich aus dem Versteck zu trauen, dauerte es keine Minute, bis Sweety, völlig erschrocken vor der eigenen Courage, wieder zurück im Regalversteck verschwunden war...
Unsere Empfehlung lautete dementsprechend, dass Sweety ein ruhiges Zuhause sucht, ohne kleine Kinder, mit Menschen voller Geduld. Wir sahen vor allem Sweteys sensible Seite.
Nun ist es bei Katzen oft so, dass die Situation im Tierheim dafür sorgt, dass die Tiere sich nicht in ihrer ganzen Persönlichkeit zeigen können. Der Stress sorgt dafür, dass ein "Überlebensmodus" eingeschaltet wird. Deshalb entpuppen sich viele Katzen als echte "Überraschungseier" im neuen Zuhause! Immerhin hat Sweety seine liebe und süße Art grundsätzlich behalten. Aber lesen Sie selbst...

Eddie aus seinem neuen Zuhause

Hallo, meine lieben ehemaligen Dosenöffner vom Tierheim in Olpe :-)

Hier ist Sweety- ich wollte euch mal ganz schnell erzählen, dass es mir in meinem neuen Zuhause richtig gut geht!

Meine neue Familie nennt mich jetzt " Eddie" , weil sie der Meinung sind, dass ich nun der Hofkater bin und sich Eddie als Mann auf dem Hof besser schickt. Aber Frauchen nennt mich im Herzen immer noch Sweety, weil ich sie schon ganz schön um den Finger gewickelt habe und sie mich furchtbar süß findet.
Ihr Bett fand ich von Anfang an unglaublich gemütlich und ich liebe es, darin zu schlafen und mit ihr zu kuscheln.

Leider bekomme ich manchmal so richtig doofes Essen, aber wenn ich lange genug jammere, kriege ich sogar Thunfisch. Fisch in allen Variationen finde ich richtig toll und mein Frauchen weiß, was mir schmeckt. Nur wenn es schlecht läuft, muss ich das billige Futter fressen, was mir wirklich noch nie geschmeckt hat. Da bin ich schon ein wenig empört, mir sowas anzubieten! Das kriege ich auch noch hin.

Und überhaupt habe ich mich über Lilli, das kleine Enkelkind von meiner neuen Familie ganz doll gefreut. Ein bisschen kannte ich sie ja schon vom Tierheim, aber hier zuhause ist es richtig cool, wenn sie kommt und mit mir spielt. Ich liebe Kinder!!

Und meine nächste große Liebe ist die Jule. Eine große, wuschelige Fellnase. Die finde ich richtig gut und zeige ihr das auch. Ich würde so gerne mit ihr spielen, aber da hat sie keine Lust drauf und macht lieber ein Schläfchen mit mir. Ich darf sogar mit ihr gemeinsam aus ihrem Napf essen. Leider schmeckt das Futter nicht so gut .

Was ich ganz toll finde, sind die vielen Fliegen hier auf dem Land. Die kann ich so herrlich jagen und sie schmecken vorzüglich.
Gerne würde ich auch draußen jagen. Das sieht alles so interessant aus. Dummerweise darf ich noch nicht raus. Frauchen und Herrchen meinen, ich müsste noch ein wenig geduldiger sein. Das fällt mir schon schwer.

Ich glaube, ich habe es schon gut angetroffen und mag meine Leute sehr. Ich bin manchmal noch ein wenig schüchtern, aber auch das wird jeden Tag besser :-)
Ihr seht, ihr braucht euch keine Sorgen machen. Es läuft bei mir :-)

Ganz liebe Grüße an alle und noch einmal ein dickes Dankeschön, dass ihr mich so gut aufgenommen und gepflegt habt. Ihr seid ein tolles Team!
Euer Eddie

und nochmal Eddie..

Hallo, liebe Mitarbeiter des Olper Tierheims,

hier ist Eddie!
Ich wollte mich mal schnell bei euch melden und euch sagen, dass es mir super gut geht!

Ich habe mich gut bei meinen neuen Dosenöffnern eingelebt und ich liebe mein neues Leben hier auf dem Land sehr. Hier gibt es so vieles zu entdecken und und jede Menge leckerer Mäuse, die ich fleißig fange und meiner Familie gerne vor die Tür lege. Dummerweise reagiert mein Frauchen dann immer so komisch, das verstehe ich nicht so ganz! Vögel finde ich auch ganz toll, aber da bekomme ich ein wenig Ärger und was richtig doof ist, immer wenn ich meinem Ziel nahe bin, dann funkt jemand aus der Familie dazwischen.

Nachts habe ich immer ganz viel zu tun und bin sehr beschäftigt. Ich fühle mich wie im Paradies und habe mich schon selbst zum Chef auf meinem Hof ernannt. Der Micki aus dem Stall ist ne lahme Ente. Der ist einfach zu dick . Da kann es ihm nur gut tun, wenn ich ihn ein wenig flott mache. Meine Familie nennt mich neuerdings "Django", ich weiß gar nicht warum und was das zu bedeuten hat?!

Was richtig gut ist, dass ich nur noch feinstes Essen bekomme. Für mich ist nichts teuer genug und das ist ja wohl das mindeste! Das Fasten, wenn es so blödes Billigfutter gibt, hat sich gelohnt! Meine Familie meint, dass ich noch tüchtig gewachsen bin und vermutlich noch einen Schuss mache?! Ich habe immer son großen Hunger und wenn ich tüchtig maunze, dann wird mein Essen prompt serviert.

Den kuscheligen Hund meiner Familie liebe ich über alles. Wenn Jule tief schläft und es nicht merkt, dann drücke ich mich fest an sie heran und kann dann viel besser schlafen. Voll schön ist es, dass ich so gemütliche Schlafplätze habe und mich tagsüber so richtig cool entspannen kann.


Bevor ich abends zur Arbeit muss, mache ich gerne ein Schläfchen bei meinem Frauchen auf der Couch. Ich glaube, das mag sie sehr.

Ich weiß schon, wie ich meine Dosenöffner um den Finger wickeln kann und zeige mich immer von meiner besten Seite. Ich glaube, ich habe es gut bei meiner Familie angetroffen! Ich liebe meine Leute sehr und zeige ihnen das auch.

Hier wieder ausziehen? Niemals!

So ihr Lieben, wenn ihr mich mal besuchen möchtet, jederzeit und mein Frauchen sagt, dass es hier auch leckeren Kaffee gibt!

Bis dahin ganz liebe Grüße auch von meiner Familie und ich soll euch ein ganz dickes Dankeschön ausrichten, dass meine Familie so ein tolles Familienmitglied bei euch finden durfte und wir einfach nur glücklich miteinander sind.
Wie sagt ihr Menschen so schön? "Gesucht und gefunden!"

Euer Eddie ( Sweety im Herzen)

Nachrichten von Eddies neuer Familie

 

Hallo Frau Maikranz,

ja- Eddie ist wahrlich ein Glückspilz :-)

Ich glaube, besser hätte es ihn nicht antreffen können! Wir können ihm genau das Zuhause bieten, was er braucht und er fühlt sich sauwohl bei uns.

Eddie ist eine absolute "Draußen-Katze". Hatten sie ihn nicht auch auf einem Bauernhof aufgegabelt?

Eigentlich kommt er nur zum Fressen rein und um mal ein Päuschen zu machen. Dann ist er völlig fertig und schläft schon fast im Stehen ein!

Er hat so viel zu tun auf dem Hof und hat sich schon zum selbsternannten Chef unter den anderen Katzen befördert. Er ist alles andere als zimperlich und ich überlege schon, ob es bei ihm Sinn macht, evtl. eine Krankenversicherung für Tiere abzuschließen! ;-)
Wir mussten bereits einige Male seine Blessuren vom Tierarzt versorgen lassen. Eddie ist " lieber tot, als zweiter" und duldet keine Götter neben sich.

Beim Tierarzt benimmt er sich aber vorbildlich und auch in der Wohnung ist er ein Traumkater.

Er haart so gut wie gar nicht, macht sein Geschäft grundsätzlich draußen, springt nicht überall drauf, pfeffert keine Deko herunter und ist einfach nur lieb und würde niemals seine Krallen gegen uns ausfahren.
Er liebt unsere Jule abgöttisch und zieht Hundefutter zum Fressen vor. Nachts kuschelt er sich heimlich an Jule heran, um sich ganz tief in ihr Fell zu kuscheln. Ist er wohl mit einem Hund aufgewachsen? Es macht zumindest den Eindruck, das Hund und Fressen ihm sehr vertraut sind.

Und natürlich dürfen sie Eddie als Glückspilz des Jahres veröffentlichen! Ich würde mich freuen und ich glaube auch, dass Eddie da sehr stolz drauf wäre!

Nochmals vielen Dank für dieses liebenswerte Kerlchen, der uns wirklich viel Freude macht und den wir nicht mehr missen möchten!

 

Sie möchten helfen und unsere Arbeit unterstützen?


Hier können Sie spenden

Wunschliste des Tierheim Olpe

So erreichen Sie uns

Tierheim Olpe e.V.
Brackenweg 3
57462 Olpe
02761 - 4600
02761 825361

Tierheim: info@tierheim-olpe.de

Spendenkonto

Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden
IBAN: DE96 4625 0049 0000 0045 64
BIC: WELADED1OPE

Volksbank Olpe
IBAN: DE62 4626 1822 0114 4444 00
BIC: GENODEM1WDD

Öffnungszeiten

Montag & Dienstag geschlossen
Mittwoch von 13.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag & Freitag geschlossen

Jeden 2. Sonntag im Monat von 14.00 bis 17.00 Uhr
(keine Beratung / Vermittlung).